Zeitmillionär



Der letzte Newsletter ist schon eine Weile her. Mittlerweile sind wir in Mexiko, das Jahr schreibt sich zwei Mal Zwanzig und wir sitzen in Acapulco und bauen Klimaanlagen ein. Aber der Reihe nach. Mitte November sind wir in Italien angekommen. Unser Plan bis ende Dezember auf den Kanaren zu sein, war etwas sehr sportlich. Insbesondere die heftigen Winterstürme im Mittelmeer haben uns da einen Strich oder besser Strick gedreht. Planänderung. Anfang Dezember sind wir nach Mexiko geflogen. Den fetten CO2 Fussabdruck blenden wir hier einfach elegant aus. Ausserdem sieht man ihn ja nicht, haben wir uns gedacht. Also den Fussabdruck. Aber Klimawitze sind vermutlich gerade nicht so trendy. Nun gut. Nachdem unsere Besuche in Mexiko in den letzten 10 Jahren immer nur von kurzer Dauer waren, geniessen wir die Familie und das Leben hier als Zeitmillionäre. Zeit, so banal und doch so wertvoll. 

Mexiko ist für uns zu einer zweiten Heimat geworden. Oft werden wir gefragt, ob das nicht gefährlich sei. Natürlich ist es das, aber Segeln auch. Und das Leben sowieso. Statistisch ist die Chance erschossen zu werden in den Vereinigten Staaten von Amerika oder Brasilien grösser. Und da geht auch jeder hin. Aber im Ernst, wir fühlen uns hier so sicher wie in der Schweiz. Wieso? Weil wir Mexiko lieben. Wir lieben die Menschen, die Kultur und Sprache. Diese Schüchternheit, die Liebe zur Familie, die Freundlichkeit, den Stolz, die Kreativität, die Musik, das Kunsthandwerk, die unendliche Schönheit der Natur, das Essen, die Fähigkeit zu improvisieren, das warme Klima. Alles möglich zu machen, zufrieden zu sein und das Heute voll auszukosten. Die Melancholie und das Singen beim sich betrinken, die Fähigkeit Freundschaften zu schliessen, offen, tolerant und neugierig zu sein. Die Freiheit zu Leben wie man Lust hat, Regeln mit einer stoischen Sturheit nicht zu beachten und trotzdem alles irgendwie funktionieren zu lassen. Hier fühlen wir uns so lebendig wie sonst nirgends.

Die letzten Wochen haben wir das Haus von Lyz in Acapulco renoviert. Klimaanlagen in den Schlafzimmern eingebaut, Wandschränke für die Kleider aus Dachlatten geschreinert, Einen Wassertank auf dem Dach installiert (fliessend Wasser ist ein Segen) und weitere Kleinigkeiten. Viel Schwitzen und Blasen an den Händen inklusive.  

Die Kinder haben neue Freundschaften geschlossen und wurden zum Spielen eingeladen. Die Erfahrungen, die die Kinder dabei machen sind unbeschreiblich wertvoll. Die Offenheit der mexikanischen Kids ist einmalig. Sie bekommen natürlich auch die riesigen sozialen Unterschiede hier mit. Kinder, die mit nichts als ihren Kleidern, auf der Strasse leben und die Autoscheiben für ein paar Pesos bei 40 Grad in der Sonne reinigen und Kinder, welche mit den neusten iPhone Modellen und mit Chauffeur in 100000 Franken Fahrzeugen vor dem Shoppingcenter abgeladen werden. Mexiko ist ein verrücktes Land. Ein Land der Gegensätze. Entweder man ist Reich oder Arm. Eine Mittelschicht wie wir sie in Europa kennen existiert kaum. 

Unser Boot begleitet uns mittels Notizen auf dem Telefon. Immer wieder kommt uns etwas in den Sinn. Eine Dichtung die erneuert werden muss, ein Scharnier, dass gebrochen ist oder Unterhaltsarbeiten die Anstehen. Ein Ersatzteil das noch bestellt werden muss. Das kostspieligste Projekt ist das Vorsegel. Beinahe 20 Jahre alt und schon zig mal geflickt. Nochmals flicken? Ein gebrauchtes suchen? Ein Neues kaufen? Aufgrund unseres engen Budgets versuche ich hier eine Lösung zu finden mit Segelmachern aus Übersee. Mal sehen, ob wir einen guten Preis aushandeln können der im Budget liegt. Wenn also jemand jemanden kennt der Segel macht, über Angebote freue ich mich.

Gedanklich sind wir schon mal an den ersten Wochen unserer Route im Frühling. Sizilien, Liparische Inseln, Sardinien... Wir können es kaum erwarten. Die Vorfreude schlägt Purzelbäume.  

Klimaanlage sei Dank können Lyz und ich nun auch wieder am Computer sitzen, ohne das der Schweiss die Tastatur Unterwasser setzt. Die neusten Videos gibt's wie immer auf der Homepage. Viel Spass damit. 

www.familiaporelmundo.com 

Liebe Grüsse

Lyz, Lou, Atl & Oli