Artikel mit dem Tag "segelfamilie"



11. November 2020
Geheimtipp im tyrrhenischen Meer? (erschienen im Marina Magazin) Nachdem wir am Vortag unsere Überfahrt von Palermo nach Levanzo abbrechen mussten und an der Westküste am San Vito lo Capo Schutz vor dem sich über Trapani aufbauenden Gewitter suchen mussten, begrüsste uns die Morgensonne umso freundlicher und liess das kristallklare Wasser am Ankerplatz im schönsten Blau erstrahlen. Wir wiederstehen dem Sprung ins klare Wasser und setzen stattdessen die Segeln in Richtung Ägadische Inseln....
04. November 2019
Sommersegeln in den Kykladen, 60 Tage Wind im Haar! (erschienen im Marina Magazin) Ende Juni war es soweit. Das Boot, eine alte Beneteau Oceanis 500 von 1991, hatten wir einige Wochen zuvor in Marmaris gekauft. Unser lang gehegter Traum, gemeinsam mit der Familie eine Weile auszusteigen, bzw. einzusteigen und die Welt im Segelboot zu erkunden wurde Wirklichkeit. Den Meltemi kannten wir bis dahin nur vom Hörensagen. Ein Wind welcher im Sommer unaufhörlich von Nordwesten nach Südosten weht,...
03. Oktober 2019
In den letzten Monaten habe ich etwas gelernt: es kommt immer anders als geplant. So war es auch in der letzten Woche. Aus dem kurzen Zwischenstop in Kythnos zum Wasser bunkern wurden 8 Tage. 8 Tage in denen der Meltemi sein Schauspiel vor leeren Rängen aufführte. Nachdem am Samstag die Häfen geschlossen wurden, kehrte eine unglaubliche Ruhe ein. Uns war's ganz recht. Rechts von uns lag die Albatros. Eine alte Ketch mit einer deutschen Familie an Board. Aussteiger mit vier Kindern an Board....
30. August 2019
Das tolle am Segeln ist, dass man selten weiss was einen am nächsten Tag erwartet. Wie wird der Wind? Wie die Wellen? Wo können wir ankern? Oft werden die Fragen erst beim Segeln beantwortet, manchmal auch erst beim Ankern und auslegen der Landleine. In Samiopoula haben wir unser kleines Paradies gefunden. Eine kleine Insel, ausser eines Hirten (so sah er zumindest aus) und seines Hundes war die Insel menschenleer. Kristallklares Wasser, feiner Sand, ein kleines Feuer, schnorcheln, spielen,...
19. Juli 2019
Mit der letzten 30 Kilo-Tasche auf dem Rücken hechten mein Sohn und ich quer durch den Garten, am Pool entlang, rüber zum Taxi. Er trägt die Foto- und Filmausrüstung, ich unser gesamtes Hab und Gut: Sechs Taschen, aus einem alten Segel genäht. Unser Gesicht haben wir mit einem feuchten Tuch bedeckt. Ein heißer Wind weht uns entgegen. Eine Hitze wie man sie kennt, wenn man zu nah am Feuer steht. Drei Mal rein, drei mal raus. Wir springen ins Taxi und entkommen dem Feuer. Wahnsinn, denke...